Neurologie

Bei sensomotorischen/perzeptiven Störungen:

    • Hemmung pathologischer Bewegungsmuster, Bahnen normaler Bewegungen und Koordination von Bewegungsabläufen
    • Verbesserung der Mund- und Essmotorik
    • Verbesserung der Oberflächen- und Tiefensensibilität und des Körperbewußtseins
    • Tonusregulation
    • Schulung des Gleichgewichts, der Grob- und Feinmotorik
    • Spiegeltherapie
    • Cerebrales Handfunktionstraining
    • Umschulung der Händigkeit
    • Selbständigkeitstraining im lebenspraktischen Bereich (ADL)
    • Herstellung, Anpassung, Erprobung und Einsatz von Hilfsmitteln
    • Rollstuhltraining
    • Angehörigenberatung

Bei neuropsychologischen Störungen/ Hirnleistungsstörungen:

    • Schulung der Aufmerksamkeit/ Konzentration, Wahrnehmung und Merkfähigkeit
    • Behandlung visueller Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (Neglect und Hemianopsie)
    • Förderung der Sequenzanalyse, vorausschauende Planung von Bewegung und Handlung
    • Verbesserung der personalen, zeitlichen und räumlichen Orientierung
    • Hilfe zur Krankheitsverarbeitung
    • Förderung der Raumanalyse
    • Computergestütztes Hirnleistungstraining
    • Gruppentraining bei beginnender Gedächtnisschwäche

Behandlungskonzepte nach Bobath, Affolter, Perfetti, und Verena Schweizer finden hier ihre Anwendung.

Zurück zur Leistungs-Übersicht >>>